Philip im Pommesglück

Mittagszeit – das Ende der Sommerpause – das Ende einer Zeit vollkommen bewertungsloser Hingabe zur frittierten Kartoffel.
Nun jedoch von Oben die Anweisung – ‚get back in the game, content digga, wir brauchen content!‘

Mir war klar – die Frittenbude am Eck würde es diesmal nicht tun. Bis hierhin war mir noch nicht klar, dass ich auf einen kartoffeligen Hochgenuss treffen sollte. Ich ließ den Unikram ruhen und machte mich auf zum Hans im Glück in der Friedrichstrasse. Ja, richtig, Münch’ner Burgerkette – die Skepsis groß, erfahren doch die Pommes in solch Läden meist nicht so viel luv wie der fleischige Gegenpart.
Ich trete ein. Birkenstämme und schmale Bänke, gesprächiges Treiben, Szenemitte trifft auf Businessmitte.

Da ist das Ding - Mittagslunch

Fairer Deal – Mittagslunch im Hans im Glück

Sogleich am Platz, werden wir vom Kellner angewiesen, das Lunch Menu zu nehmen – „it’s just better“. Burger, Pommes, Getränk und Espresso zur Verdauung, zu einem fairen Preis – ich bin angetan.
Nach guten 15 Minuten (bei vollem Haus) kommen die Burger. Die Schale Pommes hat eine gute Größe, die Pommes strahlen mich goldgelb an – could this be it?
Lecker Pommes

Der Burger macht keine sonderlich gute Figur – ok das Ding. Aber die Pommes…
Ich beiße rein. Kross außen, innen mehlig, und mit einem wahnsinnigen Kartoffelaroma. Der Salzungsgrad ist zart, eine Komplementierung zur Kartoffel – so wie es sein sollte. Es stimmt einfach alles – wow, was für eine Fritte.
Zweite, dritte, vierte. Ich greife zur Hausmayo, und in meinem Mund spielt sich ein kartoffeliges Geschmacksinferno ab. Ich entleere die Schale ohne dem Burger groß Beachtung zu schenken. Meine Pommessucht befriedigt, widme ich mich dem Burger – ok, aber keine Überraschung.
Nun da ich diesen Text tippe, ist alles was mir bleibt, die Erinnerung an den ersten Bissen in den Kartoffelstab.
Vielleicht war meine Schale nicht wie jede andere, vielleicht der Sommer zu lang, um den harten Pommesluvbewertungsmaßstab aufrecht zu erhalten.
Fest steht, ich werde wiederkommen, um mich zu vergewissern, dass dies kein Zufall war.
Bis dahin gibt es von mir dafür 4 von 5 zu diesem Zeitpunkt bereits verputzte Fritten und das Gütesiegel – Philip im Pommesglück im Hans in Glück.

Pommesglück im Hans im Glück

Pommesglück im Hans im Glück

Hans im Glück
Mo – So: 11:00 – Ende offen
Friedrichstraße 101
10117 Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s