Über Uns

“Palim-Palim! Eine Flasche Pommes!“

Hinter Pommesluv stehen die zwei Pommes-Enthusiasten Marlene und Skrollan. Als Gegenbewegung zum Burgerhype beleuchten wir nun die Pommes aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Zusätzlich bauen wir momentan ein Netz aus internationalen Korrespondenten auf, um der Pommeskultur weltweit gerecht zu werden.

Skrollan, Gründerin, Editor-in-Chief

14285358_10207576977365783_386776946_o

Schon seit frühester Jugend ist Skrollan ein Pommes-Liebhaber. Mit sieben Jahren hat sie sich drei Wochen im Cluburlaub nur von Pommes mit Mayo ernährt. In Maastricht keimte die Liebe aus den Kindertagen wieder auf. Nach dem intensiven Studium der vielfältigen Frittierkultur der Beneluxstaaten, sucht sie nun die besten Fritten in ihrer West-Berliner Heimat und wohin sie der Geruch von frisch-gebruzzelten Kartoffeln noch so treibt.

 

Marlene, Gründerin a.D., Herausgeberin

Processed with VSCOcam with c1 preset

 

Pommesliebe ist sicherlich vererbbar – Marlene’s Vater ist Aachener und wie wir alle wissen, liegt Aachen im Grenzgebiet zu den Niederlanden und Belgien. So endeten Familienausflüge meist entweder beim Schwäne füttern oder an der nächsten, von ihrem Vater fein säuberlich ausgetesteten und benoteten Pommesbude.

 

Maximilian, Creative Director, Editor

dsc05317-motion

Maximilian ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der modernen Pommesforschung, oder auch Frittologie. Während seines Studiums sammelte er praktische Erfahrung mit der 20€ Fritteuse „Black Princess“ in der Maastrichter WG-Küche. Er kam als Frankreichkorrespondent zu Pommesluv  und ist nach einem längeren Rechercheauftenthalt in den USA nun im Berliner Pommesluv HQ. Als Creative Director arbeitet Maximilian daran Pommesluv auf dem gesamten Frittenmarkt, als Marke zu etablieren.

Rita, Head of Fashion and Business Operations

SONY DSCRita ist in allen Modehauptstädten der Welt zuhause und verwirklicht sich mit ihrem Engagement bei Pommesluv einen Traum. Bei uns ist sie mit ihrem zielsicheren Geschmack, betriebswirtschaftlichem Kalkül und einer großen Portion Pommesliebe verantwortlich für das Projekt Fries&Fashion und wird die erste Pommesluv Kollektion umsetzen.

Über dieses Top-Secret-Projekt können wir schon einmal verraten, dass es auf noch nie dagewesene Art und Weise Ästhetik, Stil, Genuss und Fries verbinden wird. Eins ist gewiss: Nur unter der Führung von Rita kann uns dieser Spagat gelingen!

Pola, Social Media Manager

Heston's_Triple_Cooked_Chips

Medienwissenschaftlerin Pola hat sich nicht nur durch ihren sechsjährigen Aufenthalt im Pommesparadies Niederlande als pommesluver qualifiziert, sondern hat als echtes Berliner Kind die Imbissliebe quasi in die Wiege gelegt bekommen. Mit den Niederländern kann sie in der Landessprache über Frikandeln fachsimpeln, auf Facebook und Instagram hält sie die gesamte Pommescrowd auf dem Laufenden. 

Philip, Editor Ost-Berlin, Brandenburg

Processed with VSCOcam with f2 preset

Als Sohn eines Amsterdamer Bankkaufmannes in der preußischen Mark Friedrichs des Großen geboren, ist die Kartoffel von Geburt an Philip’s natürliches Grundnahrungsmittel.

Ihre frittierte Form, als Welthit gefeiert, liegt mir aber aus Gründen meiner holländischen Frituurgene mindestens genauso am Herzen. Auch Philip begibt sich auf die Suche nach der optimum gallico fricta. Es bleibt nur eins festzuhalten: Wo früher mal mein Darmtrakt war, ist heute eine Frittenbar.

Wer die Kartoffel nicht ehrt, ist die Pommes nicht wert.

3 Gedanken zu “Über Uns

  1. Pingback: Frittin’ awesome – Curry 36 am Mehringdamm | pommesluv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s